Natürliche Antidepressiva

check-xxs Depressionen ohne Medikamente vorbeugen
check-xxs Mehr Energie und Lebensfreude
check-xxs Höchste Qualität & Reinheit

 

 

 

Wissenschaftliche Forschungen bestätigen den Zusammenhang zwischen Depression und Entzündung. Natürliche Antidepressiva sind z.B. enthalten in: Magnesium, Mucuna Pruriens (natürliche Dopaminquelle), Griffonia Simplicifolia (natürliche Serotoninquelle), Vitamin D uvm.

Beliebteste Produkte

Psyche, Entzündungen & natürliche Antidepressiva

Zwischen Depression und Entzündung konnte in zahlreichen aktuellen Forschungsergebnissen ein Zusammenhang gefunden werden. 50% aller depressiven Menschen reagieren auf die Behandlung mit sogenannten SSRI (Serotonin–Wiederaufnahme–Hemmer) nicht.

Tipp - Was Sie gegen Depression & Antriebslosigkeit tun können:

Versuchen Sie einmal mindestens 350 mg Magnesium pro Tag für 2 Monate zu nehmen. Wie Eby 2006 in seiner Publikation beschrieb, konnten bei depressiven Menschen mit einer Dosierung zwischen 350 und 600 mg Magnesium pro Tag die Phasen einer Depression deutlich verringert werden.

Denn Magnesium ist Grundbaustein für die Herstellung von ATP, dem Energiesubstrat schlechthin.

Natürliche Antidepressiva

Antidepressiva finden sich unter anderem in:

• Magnesium
• Mucuna Pruriens (natürliche Dopaminquelle)
• Griffonia Simplicifolia (natürliche Serotoninquelle)
• SAMe (S–Adenosin–Methionin) – teurer, aber es hilft!
• B–Vitamine
• Vitamin-D
• Rosenwurz–Tinktur
• Curcuma
• Baldrian (Tinktur oder Kapseln)
• Melisse (Tinktur oder Kapseln)

Bei innerer Unruhe, leichten Ängsten, Schulstress trinken Sie mehrere Tassen Baldrian– und Melissentee.

Oder versuchen Sie ein gutes Präparat, welches eine ausreichende standardisierte Menge an Baldrian und Melissenextrakt enthält.