Leber & Fettleber – Essentielle Nährstoffe zur Regeneration

Wie entsteht eine Fettleber? - Dr. Markus Stark erklärt

März-Aktion

Auf die gekennzeichneten Produkte erhalten Sie 10% Rabatt.

Diese Aktion läuft vom 01.03.2024 00:00 bis zum 31.03.2024 23:59.

10% Rabatt auf ausgewählte Darmprodukte

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
März-Aktion
L-Glutamin Pulver 500g Pulver, Naturesan Nahrungsergänzungsmittel L-Glutamin | Pulver 500 Gramm
Vorteile ✓ B eschleunigt die Regenerationszeit ✓ S timuliert das Immunsystem ✓ Gut für das Zentralnervensystem ✓ Enthält ausschließlich die natürliche Form der Aminosäure Zusammensetzung 1 gestrichener Messlöffel enthält circa:...
57,30 € *
NAC 600mg NAC 600 mg | Kapseln 60 Stk.
Vorteile: ✓ Erhöht den Glutathionspiegel im Körper ✓ Fördert unsere Abwehrkraft ✓ Reinigt Leber und Schleimhäute ✓ Günstig für Herz und Gefäße ✓ Leicht einzunehemen dank der leicht zu schluckenden Kapsel Zusammensetzung: Eine...
28,10 € *
GSH- Glutathion 100mg GSH Glutathione 100mg | Kapseln 60 Stk.
Vorteile ✓ Enthält ausschließlich reduziertes L-Glutathion (GSH) ✓ Minimaler Abbau durch Darm-Proteasen ✓ Hohe Dosis von 100 mg Glutathion pro Kapsel Zusammensetzung Eine vegetarische Kapseln enthält: GSH (reduziertes L-Glutathion) 100...
32,90 € *
MSM-1000mg 120Stk MSM 1000mg | Tabletten 120Stk.
Vorteile ✓ Hoch dosiert mit 1000 mg MSM pro Tablette ✓ MSM ist eine natürliche Form von organischem Schwefel Zusammensetzung Eine Tablette enthält: Methylsulfonylmethan (MSM) 1000 mg Beschreibung Die vitalisierende Kraft der isländischen...
31,10 € *
Leber Formel | Tabletten 60 Stk. Leber Formel | Tabletten 60 Stk.
Vorteile ✓ Reichhaltige Kombination von Pflanzenextrakten, Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitamin C ✓ Unterstützt die Leberfunktion ✓ Schutz vor oxidativem Stress durch Zink und Vitamin C ✓ Mit Mariendistel, Löwenzahn und Artischocke...
34,10 € *
Basofit Basofit 500ml
Vorteile ✓ Basisch statt sauer ✓ neutralisiert Säuren ✓ hohe Pufferkapazität garantiert hohen PH-Wert Zusammensetzung Wasser, Natriumhydroxid Beschreibung Übersäuerung findet nicht nur im Magen-Darm-Trakt statt, sondern in jeder...
35,70 € *
Chlorella Chlorella | Kapseln 60 Stk.
Vorteile ✓ Unterstützt Magen, Darm und Leber ✓ Mit Vitaminen, Mineralstoffen, Carotinoiden und Chlorophyll ✓ Gute Bioverfügbarkeit Zusammensetzung Jede Kapsel enthält Chlorella (bioverfügbar durch Aufspaltung der Zellwand) 450 mg...
22,10 € *
März-Aktion
L-Glutamin 500mg/Kapseln L-Glutamin 500mg | Kapseln 60 Stk.
Vorteile ✓ Beschleunigt die Regenerationszeit nach Krankheit ✓ stimuliert das Immunsystem ✓ gut für das Zentralnervensystem L-Glutamin gibt es auch in der individuell dosierbaren Pulverform >> zum Produkt Zusammensetzung Eine Kapsel...
16,50 € *
Silybum Curcuma(Mariendistel-Curcuma) Extrakt 200Stk, Leber und Galle, Naturesan Nahrungsergänzungsmittel Silybum (Mariendistel)-Kurkuma Extrakt |...
Vorteile: ✓ Wirkt fördernd und schützend auf die Leber ✓ Positiven Einfluss auf die Funktion der Gallenblase und Verdauung ✓ 7-mal höhere Aufnahmefähigkeit von Curcumin ✓ Dreimal länger im Körper aktiv Zusammenstellung: 2 Kapseln...
109,20 € *
Curcuma Pro Kurkuma Pro | Kapseln 60 Stk.
Vorteile ✓ Natürlicher Extrakt aus frischer Gelbwurz ✓ Wird gut in die wichtigen Metaboliten DMC, BMC und THC umgewandelt ✓ Umfassende Wirkstoffkombination mit Camellia sinensis und Resveratrol Zusammensetzung 2 Kapseln enthalten:...
55,10 € *
Leber und Darm Paket | 10 Produkte-Bacteri Leber und Darm Paket | 10 Produkte-Bacteri
Vorteile ✓ Darmsanierung : Wiederherstellung einer kör­pergerechten Darmflora . ✓ Dadurch wird die Entgiftungs-Leistung der Leber verstärkt . ✓ Das Leber und Darm Paket entält alle notwendigen Einzelprodukte + detailierten Einnahmeplan...
346,10 € *
Broccoli Extrakt 300 mg | Kapseln 60 Stk. Broccoli Extrakt 300 mg | Kapseln 60 Stk.
Vorteile gutes Antioxidans verringert oxidativen Stress in Herz- und Nierengewebe unterstützt das Immunsystem Zusammensetzung 2 Kapseln enthalten Extrakt aus Brokkoli, standardisiert an 10% Sulforaphan Glucosinolat - 600 mg Andere...
62,00 € *
1 von 3

Die Leber und ihre Aufgaben

Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftunsorgan. Dennoch behandeln wir sie meistens stiefmütterlich. Doch nicht nur durch Alkohol schaden wir der Leber. Die nicht alkoholbedingte Leberverfettung ist leider zu einer modernen Zivilisationskrankheit geworden. Sie erhöht das Risiko für Entzündungen im Körper und kann so Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Arteriosklerose, Darmprobleme, Hautprobleme und Probleme mit dem Gedächtnis hervorrufen. Somit gefährdet eine Verfettung der Leber den ganzen Stoffwechsel. Medikamente haben hier selten eine Chance – die Ursachen liegen oft selbst bei ihnen oder aber in der Ernährung

Die Leber ist ein stark unterschätztes Organ. Sie ist die größte Drüse des Körpers und unter anderem mit zuständig für zahlreiche Stoffwechselvorgänge wie den Fett-, Eiweiß- und Kohlehydratstoffwechsel, der Filterung von Schadstoffen, dem Abbau von Cholesterin und anderen Stoffwechselprodukten und der Produktion von Proteinen, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind. Diese Vorgänge verbrauchen enorm viel Energie und einen großen Teil der Nährstoffressourcen. Besonders Vitamine, Mineralstoffe und schwefelhaltige Aminosäuren sind für die Leber sehr wichtig. Diese speichert die Leber auch bis zu einem gewissen Grad. 

Die Fettleber - Wie sie entstehen kann

Wenn diese Ressourcen nicht ausreichend vorhanden sind – vor allem über längere Zeit – dann nimmt die Leistung der Leber ab und sie verfettet. Die Liste der Probleme ist lang: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Arteriosklerose, Darmprobleme, Hautprobleme und Probleme mit dem Gedächtnis sind nur einige der Leiden, die der Körper entwickeln kann. Ein paar Dinge sind ausschlaggebend dafür, wie es der Leber geht. Ein entscheidender Faktor für eine funktionierende Leber ist natürlich die Ernährung. Hier haben wir in der modernen Gesellschaft zwei Hauptprobleme: Einerseits die hohe Kohlehydratzufuhr, die vor allem aus Zucker und raffinierten Getreideprodukten besteht und andererseits ein hoher Körperfettanteil.

Fett

Die Leber wird durch eine erhöhte Kalorienaufnahme zusätzlich strapaziert und so lagert sich Fett in der Leber ab. Bei einem hohen Körperfettanteil setzt das Fettgewebe mehr Fettsäuren als normal frei, dieses Fett lagert sich, zusätzlich zum normal eingelagerten Fett in anderen Organen ab. Ein hoher Körperfettanteil bedeutet nicht immer Übergewicht – hier gilt die Devise: Besser fett und fit, als schlapp und schlank. Auch schlanke Menschen können einen hohen Körperfettanteil aufweisen. Im Fettgewebe werden verschiedene Hormone und Botenstoffe produziert, ist zu viel Fettgewebe vorhanden, dann wird der Körper damit überschwemmt. Auch Entzündungsstoffe, die Zytokine, die wichtig für das Immunsystem sind, werden im Übermaß produziert. Diese lagern sich im Fettgewebe ein und sorgen so für chronische Entzündungen. 

Zucker

Verantwortlich für eine Fettleber kann auch die hohe Aufnahme von Zucker, vor allem in Form von Fruktose sein. Fruktose stört zwar den Insulinspiegel nicht, dafür muss sie aber in der Leber mithilfe von Adenosintriphosphat (ATP) abgebaut werden. ATP ist ein Coenzym, es wird zur Energieübertragung in allen Zellen gebraucht. Verbraucht die Leber durch die Verstoffwechslung von Fruktose zu viel ATP, ist nicht mehr genug davon übrig, um das Nebenprodukt des Prozesses, die entstandene Harnsäure, abzubauen. Diese lagert sich leicht in den Gelenken ab, der Mensch entwickelt so neben einer verfetteten Leber eine Pseudogicht.

Belastung durch Medikamente 

Die Leber entgiftet kontinuierlich – sie filtert alles aus dem Blut, was dem Körper schadet. So auch die Nebenprodukte und Medikamentenreste, oft liest man das auch auf der Packungsbeilage oder hört es von seinem Arzt. Die Leber hat so zusätzlich zu tun und verbraucht wertvolle Ressourcen, die sie für die Verstoffwechselung von Nährstoffen brauchen würde. Das verträgt sich natürlich nicht mit der heutigen Ernährung – hier besteht eine Doppelbelastung, der die Leber nicht auf Dauer standhalten kann.

Wie kann man der Leber helfen, sich zu regenerieren?

Glücklicherweise ist die Leber ein sehr robustes Organ, sie besitzt eine erstaunliche Regenerationsfähigkeit. Doch sie arbeitet unermüdlich, deshalb ist es notwendig, sie dabei zu unterstützen. Die Zufuhr der von ihr so dringend benötigten Nährstoffe ist das beste Mittel, um der Leber unter die Arme zu greifen. Eine Ernährungsumstellung ist auch dringend anzuraten, vor allem, wenn die Fettleber schon etwas ausgeprägter ist.

Die PALEO-Diät entlastet hier die Leber auf zweierlei Weise. Zum einen werden die Kohlehydrate drastisch reduziert, andererseits wird nicht so viel schlechtes Fett aufgenommen. Ausreichend Sport und Bewegung sind wichtig, um die Leber mit genügend Sauerstoff zu versorgen – durch den erhöhten Herzschlag und die verbesserte Sauerstoffaufnahme kann man der Müdigkeit entgegenwirken. Um der Leber bei der vollständigen Regeneration zu helfen, kann man sie mit folgenden Nährstoffen versorgen:

Enzymkomplex

Die Leber ist hauptsächlich mit der Aufspaltung von Nährstoffen beschäftigt, dafür verwendet sie Enzyme. Hierfür arbeitet sie eng mit der Bauchspeicheldrüse zusammen. Man hilft der Leber enorm, wenn man ihr die wichtigen Enzyme für die Verstoffwechselung von Fett, Kohlehydraten und Proteinen zuführt. Die Enzyme sind säureresistent und überstehen so unbeschadet die Magensäure. So wird die Leber optimal versorgt und sie kann sich wieder erholen.

>> Zum Produkt 

Zink

Zink ist ein Spurenelement und wichtig für das Immunsystem, als Schutz gegen oxidativen Stress und außerdem ist es wichtig für den Erhalt von Haaren, Haut und Nägeln. Auch bei der Zellteilung spielt es eine wichtige Rolle. Durch die regelmäßige und ausreichende Einnahme wird die Leber optimal bei ihren Aufgaben geschützt.

>> Zum Produkt

Selen

Selen gehört zu den essentiellen Spurenelementen und ist wichtig für den Kampf gegen freie Radikale, zur Bindung von Toxinen in der Leber und für eine gesunde Schilddrüse. Es ist wichtig, den Körper mit ausreichend Selen zu versorgen, damit der Organismus optimal funktionieren kann.

>> Zum Produkt 

Spagyrik

Spagyrik ist ein speziell aufbereiteter Wirkstoffkomplex, der unter anderem von Paracelsus entwickelt wurde. Er enthält verschiedene Extrakte von:

  • Mariedistel
  • Artischocke
  • Kurkuma
  • Ingwer
  • Löwenzahn
  • Berberitze 

Diese Pflanzen haben einen hohen Gehalt an Bitterstoffen, die die Verdauung anregen, zusätzlich liefern Ingwer und Kurkuma entzündungshemmende Wirkstoffe. So kann man die Leberentfettung unterstützen.

>> Zum Produkt 

Cholin

Cholin ist ein Nährstoff, der meistens dem Vitamin-B-Komplex zugerechnet wird. Cholin trägt als  Vorläufersubstanz von Phosphatidylcholin zu einem ausgeglichenen Fettstoffwechsel bei und ist wichtig beim Abbau des Proteins Homocystein. Ein erhöhter Homocysteinspiegel wird oft bei Patienten mit Demenz, Thrombose oder Schlaganfällen beobachtet.

>> Zum Produkt 

Schwefel

Schwefel wird oft als „vergessener Mineralstoff“ bezeichnet und ist äußerst wichtig für unseren Körper. Bei L-Methionin handelt es sich um eine essenzielle Aminosäure, die der Körper nicht selbst herstellen kann, sondern über die Nahrung aufnehmen muss. Schwefel in Kombination mit Aminosäuren ist besonders wichtig für die Verarbeitung der Stoffwechselprodukte, die zwischen den Phasenreaktionen in der Leber entstehen.

>> Zum Produkt 

Warum wird die Fettleber oft nicht erkannt?

Erhöhte Leberwerte und ein erhöhter Harnsäuregehalt können erst sehr spät im Blut nachgewiesen werden. Was sich davor schon einschleicht ist eine gewisse Insulinresistenz - die Leber arbeitet nämlich eng mit der Bauchspeicheldrüse zusammen. Und wenn die Leber verfettet, tut es ihr die Bauchspeicheldrüse gleich. Auch wenn die vorher erwähnte Fruktose den Insulinspiegel nicht angreift – eine erhöhte Kohlehydratzufuhr tut es schon. Das fördert wiederum die Einlagerung von Fett.

Die Symptome, die sich bei der Verfettung der Leber nach und nach einschleichen, sind sehr verschieden: Gelenkschmerzen, starke Müdigkeit, Darmprobleme, Hautprobleme (juckende Haut, blaue Flecken, gelbliche Haut) und kalte Hände und Füße sind nur einige davon.

Zuletzt angesehen