• Gratis Versand in Österreich ab € 90,-

Frauengesundheit - Mit Mikronährstoffen zu mehr Wohlbefinden

Was den westlichen Lebensstil angeht, so ist er für Frauen und Männer gleichermaßen ungesund. Frauen werden auf vielfältige Weise davon beeinträchtigt. Die verschiedenen Auswirkungen eines mangelhaften Lifestyles auf Immunsystem und Psyche können gravierend sein.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Multi Natal Aktiv Multi Natal Forte Aktiv | Tabletten 60 Stk.
Vorteile: ✓ Speziell für schwangere und stillende Frauen entwickelt ✓ Wirken unterstützend bei Müdigkeit und Erschöpfung ✓ Reichhaltige Mengen von Vitaminen und Mineralstoffen in einer natürlichen Form ✓ Vitamine in ihrer aktiven Form...
32,00 € *
Vitex agnus castus (Mönchspfeffer) Extract Vitex agnus castus (Mönchspfeffer) Extrakt |...
Vorteile ✓ Sorgt für natürliche, regelmäßige Menstruation ✓ Harmonisiert wirksam den Hormonhaushalt ✓ Auch bei PMS und schmerzenden Brüsten Zusammensetzung Eine Kapsel enthält: Vitex agnus-castus Extrakt – Mönchspfeffer (0,5% Agnuside...
34,50 € *
Probio Fem Probio Fem | Vaginalkapseln 10 Stk.
Vorteile: ✓ Wiederherstellung der Vaginaschleimhaut ✓ Hilft bei Juckreiz, Brennen oder Reizungen ✓ Zur Vorbeugung von Vaginalen infekten Zusammensetzung: Eine Kapseln enthält Lactobacillus plantarum - Min. 0,5 x 109 KBE Lactobacillus...
20,00 € *
Folsäure aktiv 400mcg plus Folsäure aktiv 400mcg plus | Tabletten 90 Stk.
Vorteile ✓ Für den erhöhten Bedarf werdender Mütter ✓ Plus unterstützendes Vitamin B12 ✓ nur 1 Tablette täglich Zusammensetzung Eine Tablette enthält: Aktives Folat (als 5-Methyltetrahydrofolat-Glucosaminsalz) - 400 mcg Aktives Vitamin...
17,50 € *
Folsäure 1000mcg plus Folsäure 1000 mcg plus | Tabletten 90 Stk.
Vorteile ✓ Für einen ausgeglichenen Homocysteinstoffwechsel ✓ Plus aktives Vitamin B12 ✓ Für eine gesunde Gehirnentwicklung Zusammensetzung Eine Tablette enthält: Folsäure – 920 mcg Aktives Folat (als...
12,50 € *
Cyclosan 30ml Cyclosan | Tinktur 30ml
Zutaten : Lavendula officinalis, Chamomilla recutita, Cimicifuga racemosa (1:10 3 ), Ribes nigrum (1:10 1 ), Rubus idaeus (1:10 1 ) Diese Tinktur enthält zu gleichen Teilen Lavendel, Kamille, Trauben-Silberkerze, schwarze Johannisbeere...
13,50 € *
Cimicifuga racemosa Extrakt Cimicifuga racemosa Extrakt | Kapseln 60 Stk.
Zusammensetzung Eine vegetarische Kapsel enthält: Cimicifuga racemosa Extrakt, standardisiert auf 2,5% Triterpen Glycoside (als 27-Deoxyactein bemessen) entsprechen 4 mg Triterpen Glycoside per Kapsel 160 mg Kapselhülle und Füllstoff:...
23,50 € *
Gingko biloba Extrakt Ginkgo biloba Extrakt | Kapseln 90 Stk.
Vorteile: ✓ Hochreiner Extrakt aus Ginkgoblättern ✓ Fördert die Durchblutung des Gehirns ✓ Für Konzentration und Gedächtnis Zusammensetzung: 3 vegetarische Kapseln enthalten: Ginkgo biloba folia Extrakt, standardisiert auf min. 24%...
27,00 € *
Crocus Sativus Extrakt Crocus Sativus Extrakt | Kapseln 60 Stk.
Zusammensetzung Eine Kapsel enthält: Crocus sativus Extrakt 45mg (Satiereal,min. 0,3%saffranal) 45 mg Hilfsstoffe: Füllstoff (mikrokristalline Cellulose), Cellulose (HPMC), Safran (Crocus sativus), Trennmittel (Magnesiumstearat)....
29,00 € *
Zingiber officinale Extrakt (Ingwer) 60Stk Zingiber officinale Extrakt (Ingwer) | Kapseln...
Zusammensetzung Eine vegetarische Kapsel enthält: Zingiber officinale rhizoma Extrakt (Ingwer Rhizom), standardisiert auf min. 5% Gingerole 500 mg Hilfsstoffe mikrokristalline Cellulose, Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC),...
33,00 € *

Typische Frauenkrankheiten?  

Wenn wir von Frauengesundheit reden, müssen wir auch den Lebensstil miteinbeziehen. 95% aller Krankheiten sind auf die Epigenetik - also die Lebensumstände ­- zurückzuführen. Diese können vielfältig sein:

Die Liste ließe sich noch fortführen, jedoch sind das die häufigsten Probleme. Eine eindeutige Diagnose ist oft langwierig und die Medikamentenbehandlung bekämpft nur die Symptome. Dabei kann eine Verbesserung des Lebensstils die Beschwerden aus der Welt schaffen.

Was kann man für die Frauengesundheit tun?

Maßnahmen zum Wandel eines Lebensstils sind eigentlich ganz einfach: Eine ausgewogene und mäßige Ernährung, sowie regelmäßiger Sport sind die beiden Faktoren, die dafür ausschlaggebend sind.

Eine kohlehydratarme Ernährung stabilisiert den Blutzucker und sorgt für eine gute Nährstoffversorgung. Und Sport ist unerlässlich - schließlich ist er die beste Medizin. Die PALEO-Diät kann dabei helfen, Krankheiten und Beschwerden vorzubeugen und sorgt dafür, dass man wieder mehr Energie hat. Mit ergänzenden Mikronährstoffen kann man dem Körper zusätzlich unter die Arme greifen.

Safranextrakt

Gerade bei menstruationsbedingten Beschwerden kann Safran dabei helfen, die Hormone in den Griff zu bekommen. Bei PMS, Stimmungsschwankungen und Stress wirkt es positiv auf den Dopamin- und Noradrenalinspiegel, es balanciert den Serotoninspiegel im Gehirn aus und unterstützt die GABA-A Rezeptoren.

>> Crocus Sativus Extrakt, 60 Kapseln

Cholin

Cholin wird dem Vitamin-B-Spektrum zugeordnet und kommt hauptsächlich in Eigelb und Fisch vor. Es ist nicht nur wichtig für eine gesunde Leberfunktion, es unterstützt auch unser Gedächtnis. Auch in der Schwangerschaft ist eine ausreichende Zufuhr von Cholin für das werdende Leben unerlässlich.

>> Choline 400mg plus, 90 Tabletten

Jod

Vor allem im Bezug auf Zystenbildung ist Jod ein wichtiger Faktor. Der Körper reagiert auf einen Jodmangel oft mit der Bildung von Zysten. Auch für die Gehirnentwicklung ist es unerlässlich. Jod wirkt weiters als Antioxidans, es hilft bei der Synthese von Schilddrüsen- und Geschlechtshormonen und Neurotransmittern, es ist unerlässlich für das Zellwachstum und die Zellteilung und es ist entscheidend bei der Tumorabwehr (Apoptoseeinleitung).

>> Jod 150 mcg aus Kelp, 180 Tabletten

Vitamin B6

Vitamin-B6-Mangel entsteht hauptsächlich bei Frauen, die die Pille nehmen. Auch bei Schwangeren und Vegetarierinnen, bei Sportlerinnen und älteren Frauen ist der Bedarf erhöht. Vitamin B6 ist entscheidend für das Gehirn und arbeitet u.a. eng mit Jod, Zink, Vitamin A und Eisen zusammen. Ist es nicht ausreichend vorhanden, können Schilddrüsenhormone, Serotonin und Dopamin nicht mehr richtig hergestellt werden und der Fruktosestoffwechsel funktioniert nicht mehr richtig.

>> Vitamin B6 plus 20mg, 60 Kapseln

Agnus Castus

Der Mönchspfeffer kann auf den Hormonhaushalt zusätzlich regulierend wirken. Er kann die Beschwerden von PMS und Mastodynie lindern, den Zyklus normalisieren und stillenden Frauen in der Milchproduktion unterstützen. Der Mönchspfeffer kann darüber hinaus bei Beschwerden in den Wechseljahren und bei einem Kinderwunsch eingesetzt werden.

>> Vitex agnus castus Extrakt, 90 Kapseln

Antioxidantien

Um die Zellen zu schützen empfiehlt sich die Zufuhr von Antioxidantien. Gewürze, Kräuter und Obst versorgen den Körper nicht nur mit Vitaminen, sie sind auch ein wichtiger Lieferant für sekundäre Pflanzenstoffe. Jedoch sollte man hier darauf achten, die Lebensmittel so wenig wie möglich zu verarbeiten und frisch zu verzehren. Besonders wertvoll sind:

  • Ingwer
  • Zimt
  • Gewürznelken
  • Basilikum
  • Oregano
  • Walnüsse
  • Preiselbeeren
  • Schwarzbeeren
  • Granatapfel 

Wer es sich "einfach" machen will, der kann auch auf konzentrierte Extrakte zurückgreifen. Diese sind so konzipiert, dass die Nährstoffe dem Körper optimal zur Verfügung stehen.

>> Oreganoöl, 60 Softgel-Kapseln

Zu viele Kohlehydrate - die 90/10 Regel

Um die übermäßige Zufuhr an Kohlehydraten und die damit einhergehenden epigenetischen Krankheiten zu vermeiden, empfiehlt sich die 90/10 Regel: Dabei sollten nur 10% der Ernährung aus gesunden (!) Kohlehydraten bestehen:

  • 90%: Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Kräuter, Eier, Pilze, Nüsse, etc.
  • 10%: Getreide, Nudeln, Kartoffeln, Mais, Soja, Hülsenfrüchte 

In welchem Zusammenhang stehen Insulinspiegel und Östrogenspiegel?

Der moderne Lebensstil ist vor allem durch die hohe Zufuhr an kurzkettigen Kohlehydraten geprägt. Diese bewirken starke Schwankungen im Insulinspiegel und können langfristig zu Hyperglykämie und Diabetes führen. Das hat vielfältige Auswirkungen auf den Fettanteil im Körper und schlussendlich auch auf die Hormone.

Ein erhöhter Fettanteil und ein erhöhter Insulinspiegel provozieren einen erhöhten Östrogenspiegel. Ab einem gewissen Grad kann der Progesteronspiegel nicht mehr mit dem Östrogenspiegel mithalten. Auch die Wirkung der Schilddrüsenhormone wird dadurch eingeschränkt. Die Folge davon können Zyklusstörungen, Zystenbildung und Schwangerschaftsdiabetes sein.

Insulinspiegel

Wenn der Insulinspiegel durch die falsche Ernährung permanent nach oben getrieben wird, kommt es immer zum Insulin Growth Factor. Der Körper wird zunehmend insulinresistent und muss immer mehr davon produzieren. Hier ist es sinnvoll, den Insulinwert mit dem sogenannten HOMA-Index zu messen.

Körperfettanteil

Ein erhöhter Körperfettanteil verlangt auch immer nach einer erhöhten Energieversorgung. Die Zellen müssen versorgt werden, daran leiden dann andere Organe und am meisten das Gehirn, das die meiste Energie benötigt. Damit einher geht meistens eine nicht alkoholbedingte Fettleber - der Körper kann die Energie, die in der Leber verfügbar gemacht wird, nicht mehr herstellen. So entsteht ein Teufelskreis, der sich nur durch eine stark eingeschränkte Kohlehydratzufuhr wieder durchbrechen lässt.

PCOS und Insulinresistenz

Eierstockzysten machen es einer Frau schwer, einen normalen Zyklus zu erhalten bzw. schwanger zu werden. Der Hormonhaushalt funktioniert nicht richtig und in vielen Fällen ist daran ein falscher Lebenswandel schuld. 

Dabei beginnt es mit einer gewissen Insulinresistenz. Der Körper muss mehr und mehr davon produzieren, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Das verursacht Störungen in der Leber (Energieproduktion) und Schilddrüsenprobleme, weil der Körper Jod nicht mehr so gut aufnehmen kann. Mit der Leberstörung geht auch eine Einlagerung von Fett in Zellen einher. Die Folgen sind:

  • Nicht alkoholbedingte Fettleber
  • Ungleichgewicht zwischen Östrogen & Progesteron (zu viel Östrogen)
  • Zystenbildung durch Jodmangel 

Hier ist es wichtig, dass vor einer Schwangerschaft die Insulinwerte untersucht werden. So kann PCOS bzw. Schwangerschaftsdiabetes vorgebeugt werden.

Es beginnt beim Microbiom

Eine gesunde Darmflora gewährleistet die optimale Nährstoffaufnahme. Bei der Geburt wird der wichtigste Schritt dafür getan: Das Baby erhält das Microbiom im Geburtskanal, dabei wird es mit den wichtigsten Mikroorganismen für den Darm "infiziert". Deshalb wird unter dem Umstand, dass eine natürliche Geburt möglich ist, auch immer eine natürliche Geburt empfohlen.

Der nächste Grundstein ist die Versorgung mit Immunglobulinen, die durch die Vormilch das Baby mit ersten Abwehrkräften versorgen. Vielen "Gesellschaftskrankheiten" wie Allergien, Asthma und Neurodermitis kann so vorgebeugt werden.

Dabei ist es natürlich wichtig, dass die Mutter ihrerseits auf eine gesunde Darmflora achtet. Denn nur wenn auch die Mutter ein gesundes Microbiom hat, kann sie dieses dem Kind weitergeben. 

Zuletzt angesehen