• Gratis Versand in Österreich ab € 90,-
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zinkmethionin 15mg | Kapseln 90 Stk. Zinkmethionin 15mg | Kapseln 90 Stk.
Vorteile ✓ Stärkt Immunsystem & Abwehrkraft ✓ Schützt Zellen vor oxidativem Stress und freien Radikalen ✓ Für Erhalt normaler Haut, Haare & Nägel ✓ besonders gut aufnehmbar Die Zink-Methionin Kapseln gibt es auch in der praktischen 300...
17,50 € *
Zinkmethionin 15mg | Kapseln 300 Stk. Zinkmethionin 15mg | Kapseln 300 Stk.
Vorteile ✓ Stärkt Immunsystem & Abwehrkraft ✓ Schützt Zellen vor oxidativem Stress und freien Radikalen ✓ Für Erhalt normaler Haut, Haare & Nägel ✓ besonders gut aufnehmbar Zusammensetzung Eine Kapsel enthält: Zink (als...
48,50 € *
Multi Mineral Forte, Mineralien, Naturesan Nahrungsergänzungsmittel Shop, Dr. Markus Stark Multi Mineral Forte | Tabletten 90 Stk.
Vorteile ✓ umfassende Kombination wichtiger Mineralstoffe ✓ Magnesium und Eisen helfen bei Erschöpfung ✓ Optimaler Säure-Base-Haushalt im Körper Zusammensetzung 3 Filmtabletten enthalten: Calcium (als -Carbonat (Aquamin)) - 500 mg...
29,00 € *
Multi Pro Aktiv Multi Pro Aktiv | Tabletten 60 Stk.
Vorteile: ✓ Ultimative professionelle Supplementierung ✓ Die breitestmögliche Ergänzung zu jeder Form heutiger Ernährung ✓ Mehr als 60 aktive Inhaltsstoffe Zusammensetzung 2 Filmtabletten enthalten: Nat. Betacarotin (liefert 333 mcg Vit....
51,00 € *

Warum ist Zink für uns so wichtig?

Das Spurenelement Zink stimuliert unser Immunsystem, unser Zellwachstum, unsere Wundheilung, und die Spermienproduktion. Zink steckt in vielen Enzymen und Proteinen unseres Organismus, die unsere Stoffwechselprozesse steuern. Für unsere Knochen, unsere Muskeln, unsere Leber, unsere Nieren und unsere Haut ist Zink das A und O.

Ein weiterer Vorteil des Spurenelements: Es hat eine antivirale und entzündungshemmende Wirkung. Damit ist es nicht nur bei Erkältungen und Hauterkrankungen (Akne, Schuppenflechte oder Neurodermitis), sondern auch bei Magen-Darm-Erkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) eine gute Wahl.

Laut NVS II (nationale Verzehrsstudie II) erreichen 32% der Männer und 21% der Frauen die empfohlene tägliche Zufuhr von Zink nicht. Am höchsten sind die Anteile bei Männern von 65-80 Jahren (44%) sowie bei Frauen im Alter von 14-18 Jahren (28%) und älteren Frauen im Alter von 65-80 Jahren (27%).

Wie nehme ich Zink ein?

Das Spurenelement sollte täglich 1 bis 3 Mal mit oder sofort nach dem Essen eingenommen werden.
Zinkmethionin 15mg | Kapseln 300 Stk.


Wie hoch ist der tägliche Zinkbedarf?

Unser Körper kann das Spurenelement nicht speichern. Daher müssen wir es täglich über die Nahrung oder Ergänzungsmittel zu uns nehmen. Der Tagesbedarf an Zink variiert. Bei Stress oder körperlichen Belastungen wie beispielsweise Sport oder ein hoher Alkoholkonsum kann die Dosis etwas höher sein.

Grundsätzlich gilt:
• Männer brauchen 11 bis 16 Milligramm Zink,
• Frauen 7 bis 10 Milligramm,
• Stillende und Schwangere ab dem vierten Schwangerschaftsmonat 9 bis 13 Milligramm Zink.

Zu beachten ist hier auch die Kombination mit Vitamin A – ein Mangel an Vitamin A hindert die Funktionen von Zink.


Welche Risikogruppen brauchen mehr Zink?

● Personen, die an Darmstörungen leiden, wie z.B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa
● Vegetarier und Veganer blockieren durch ihren hohen Konsum an pflanzlichen Produkten (Phytinsäure) die Zinkaufnahme
● Schwangere und Stillende
● Sportler verlieren beim Schwitzen viel Zink
● Senioren und Seniorinnen nehmen durch verminderten Appetit meist weniger Zink auf
● Personen, die Medikamente einnehmen, z.B. Magenschoner reduzieren die Zink-Aufnahme


Welche Aufgaben erfüllt Zink in unserem Organismus?

● Synthese von Verdauungsenzymen
● Notwendig für Salzsäureproduktion
● Regulation des Säure-Basen-Haushaltes
● Schutz der Schleimhäute
● Erhöht PGE2 (Magenschutz) „CAVE-Aspirin (NSAR) hemmen PGE2“
● Bindung von Histamin (mittels Heparin) an Mastzellen
● reguliert die Zellteilung & -differenzierung


Welche Folgen hat ein Zinkmangel?

● schwaches Immunsystem, dadurch erhöhte Infektanfälligkeit (auch Covid-19)
● Störung des Säure-Basen-Haushaltes
● schlechte Wundheilung
● Haarausfall, rissige und trockene Haut, Hautentzündungen, brüchige Haare und Nägel eine schlechte Wundheilung
● Wachstumsstörungen bei Kindern
● Störung bzw. Verlust des Geschmacks- und/oder Geruchssinnes
● Appetitlosigkeit
● Nachtblindheit
● erhöhter Augendruck
● Impotenz
● reduzierte Leistungsfähigkeit
● Leaky Gut Syndrom (Darm wird durchlässig)


Welchen Erkrankungen kann Zink lindern?

● Erkältungen und Infekte (Zink verkürzt die Dauer)
● Demenz (Zink verbessert unsere Gehirnleistung)
● Depression (Zink lindert die depressiven Symptome)
● Wundheilung (Zink regt den Wundheilungsprozess an und unterstützt bei der Wiederherstellung von Zellmembranen, bekämpft oxidativen Stress sowie Entzündungen und stimuliert die Bildung von Narbengewebe)
● Blutarmut (Anämie) (Zink hilft dem Körper bei der Einnahme von Eisen, das bei der Bildung von roten Blutkörperchen hilft)
● Diabetes Typ 2 (Zink verringert unter anderem den Nüchternblutzucker, Glykohämoglobine und den Entzündungsmarker C-reaktives Protein)
● Osteoporose (Zink erhöht die Knochenstärke)


In welchen Nahrungsmitteln kommt Zink vor?

● Rindfleisch
● Seefisch und Meeresfrüchte
● Eier
● Nüsse
● Schwarze Johannisbeeren
● Erdbeeren

Zuletzt angesehen